Keynote – 2021 – II

Lisa Bechtol

Picture _Elisabeth Bechtold_2017_beschnitten

Governance daten-basierter Technologien, insbesondere auch zu KI und Big Data

Die rasante Weiterentwicklung und Verbreitung neuer daten-basierter kognitiver Technologien wie künstlicher Intelligenz, Machine Learning und Big Data hat die Relevanz von Risiken in den BereichenDatanschutz, Datensicherheit, Governance und Ethik im Umgang mit Daten für Unternehmen in allen Sektoren signifikant erhöht. Solche Risiken durch ein gleichermassen robustes und dynamisches internes Governance und Assurance Framework zu mitigieren stellt heute einen integralen Bestandteil der digitalen Transformation für Unternehmen dar. Während Datenschutz und Cyber Security als Schlüsselthemen in diesem Kontext bereits etabliert sind, ist die effektive Governance daten-basierter kognitiver Technologien ein Bereich, der erst seit relativ kurzer Zeit in den Fokus von Juristen, Compliance- und Risk Management-Experten gerückt ist. Eine besondere Herausforderung ist darin zu sehen, dass Regulierung und Best Practice Standards im Bereich von künstlicher Intelligenz und Big Data derzeit erst im Entstehen begriffen sind, während die komplexen rechtlichen und ethischen (reputationsrelevanten) Risiken in der Unternehmenspraxis bereits heute eine wichtige Rolle spielen.

Dr. Elisabeth Bechtold, LL.M. (Berkeley)

Als Global Lead of Data Governance & Oversight innerhalb von Zurich’s globaler Data & Business Intelligence Funktion ist Elisabeth Bechtold für die konzernweite Implementierung von Standards und Assurance-Prozessen im Bereich Data Governance sowie künstlicher Intelligenz zuständig. Sie repräsentiert die Zurich im Public Policy Dialog im Bereich Data Governance, Datenschutz sowie künstlicher Intelligenz unter Berücksichtigung von rechtlichen, ethischen sowie Governance-Gesichtspunkten.

Elisabeth Bechtold begann ihre Karriere bei Zurich im Jahr 2009. Im Jahr 2019 wechselte sie von der Konzernrechtsabteilung in die globale Funktion Risk Management, wo sie als Head of Digital & Resilience Risk Governance für das Management von Risiken im Bereich Daten, Datenschutz und kognitiver Technologien wie künstliche Intelligenz und Big Data verantwortlich zeichnete. Vor ihrer Tätigkeit für Zurich war Elisabeth Bechtold als Anwältin für eine auf M&A spezialisierte Boutique-Kanzlei in Düsseldorf sowie für eine internationale Wirtschaftskanzlei in New York tätig.

Elisabeth Bechtold ist promovierte Volljuristin (Universität zu Köln), erwarb einen LL.M. im amerikanischen Wirtschaftsrecht an der Universität Berkeley und absolvierte ein Executive Education Programm zu künstlicher Intelligenz an der MIT Sloan School of Management.

 

Scroll to Top